link="#FFFF00" vlink="#FFFF00" alink="#FFFF00"

Kammeroper Frankfurt im Palmengarten

Don Pasquale

Komische Oper in drei Akten von Gaetano Donizetti
Libretto von Giovanni Domenico Ruffini und Gaetano Donizetti
Deutsche Übersetzung von Lothar Nickel
De
Premiere: Sa. 18. 07. 2015
weitere Aufführungen: Fr. 24., Sa. 25., So. 26. Mi. 29, Fr. 31 Juli
Sa. 1., So. 2., Mi. 5., Fr. 7., Sa. 8., So. 9., Fr. 14., Sa. 15., So. 16. August 2015
jeweils 20 Uhr

Bei Regen findet die Aufführung konzertant statt.

Leitung:
Erdl, Pettite, Pudenz, Vilagrasa, Keller, Berghoff, Rothermel, Kern, Bresgen
Mitwirkende: Unruh, Kaiser, Pohnert, Peter, Bettley u. a.
Chor und Orchester der Kammeroper Frankfurt

Aufführungsort: Orchestermuschel/ Musikpavillon im Palmengarten Eingang: Bockenheimer Landstraße / Palmengartenstraße 1 und Siesmayerstraße 61

Vorverkauf: Frankfurt Ticket
Tel: 13 40 400
, Kasse Palmengarten und an der Abendkasse

 

Bilder der aktuellen Inszenierung

 
  Fotografie: Martin Grothmaak  

Don Pasquale, reich, alt und geizig will heiraten. Das obskure Objekt seiner Begierde: die unbedarfte junge Klosterschülerin Sofrina, eine angebliche Schwester seines Freundes Dr. Malatesta. Doch Sofrina entpuppt sich nach der Hochzeit plötzlich als verschwendungssüchtiges Luder und spielt auf der Klaviatur seiner Gefühle, wie auf einem höllischen Klavier. Der Arme ahnt nicht, welche Ränkeschmiede im unerbittlich komischen Kampf zwischen Alt und Jung am Werke sind. Gaetano Donizetti, von seinen Zeitgenossen als "Maestro Orgasmo" tituliert, hat diesen Comedia dell Arte-Stoff 1846 in eine späte Blüte des Belcanto voller Situationskomik verwandelt. Schmachtende Liebeskantilenen, halsbrecherische Koloraturen und rhytmisch-rasende Terzette a la Rossini: in diesem Meisterwerk der Leichtigkeit kann man Opera Buffa bestens erfahren. Zumal wenn sich dieses grotesk-amüsante Spiel um Intrigen, Macht und Sex unter dem sommerlichen Sternenhimmel des Palmengartens ereignet, wo es die Kammeroper Frankfurt ab dem 18.7. zur Aufführung bringen wird. Die Inszenierung huldigt dem doppelbödigen Witz Donizettis und hält wie stets Überraschungen bereit.

 

 

 

 

     
 
 
 
Opera giocosa: Zwanzig Jahre Kammeroper im Palmengarten

In Frankfurt ist in den letzten zwanzig Jahren etwas entstanden, das einzigartig ist in Europa: Ein sommerliches Opernfest inmitten einer Naturoase.
Alte hohe Bäume umsäumen ein Opernhaus ohne Wände. 1994 bespielte die Kammeroper Frankfurt mit drei selten aufgeführten Werken berühmter Komponisten -
es waren Donizettis Viva la Mamma und Nachtglocke sowie Bizets Dr. Mirakel - zum ersten Mal die Muschel im Palmengarten.
Ein Mirakel ist seitdem auch diese Open-Air-Opernreihe geworden.
mehr

 

   
    Besucher