link="#FFFF00" vlink="#FFFF00" alink="#FFFF00"

 


Premiere 28. Februar 2015

Weitere Vorstellungen:
Mi. 4., Do. 5., Fr. 6., So. 8., Di. 10., Mi. 11., Do. 12., Sa. 14., Di. 17., Mi.18. März 2015
Beginn jeweils 20 Uhr

Leitung: Erdl, Pudenz, Vilagrasa, Keller, Berghoff, Becker

Mitwirkende:
El Sigai, Kalnina, Woisetschläger, Rink, Schünemann, Jürgens, Büttner, Witthuhn, Orelly, Grothe, Nötzelmann, Matheis, Westphal
u. a. das Orchester der Kammeroper Frankfurt

Aufführungsort: Heilig Geist Kirche im Dominikanerkloster Börneplatz, Dominikanergasse

Frankfurt Ticket Tel: 13 40 400,

Abendkasse

Fotografie: Martin Grothmaak

Premiere 28. Februar 2015

 

DIE DREIGROSCHENOPER

Ein Stück mit Musik in einem Vorspiel
und acht Bildern von
Bertolt Brecht
Musik von Kurt Weill

Gentlemanganove Macheat alias Meckie Messer schlägt sich durchs Leben mit Mord, Zuhälterei und Raub. Sein Gegenspieler, Peachem, staffiert Bettler als Elendsgestalten aus und streicht als gut kalkulierender Geschäftsmann ihr Geld ein. Aber als Meckie Peachums Tochter stiehlt, gibt es Ärger. Inmitten von Schurken kommen nicht nur zahlreiche Probleme der Moral zur Sprache, sondern entfaltet sich auch die Frage, wie Goldfische mit Haifischen Liebe machen können. Diese makabere Moritat auf die Scheinheiligkeit der bürgerlichen Gesellschaft wurde zu einem der größten Theatererfolge aller Zeiten: Die Dreigroschenoper von Bertolt Brecht und Kurt Weill. Die Kammeroper zeigt das Stück mit Musik ab dem 28. Februar am ungewohnten Ort: in der Heilig Geist Kirche im Dominikanerkloster am Frankfurter Börneplatz. Das Ensemble der Kammeroper verleiht den schnoddrig-melancholischen Songs von Kurt Weill verführerischen Glanz und unser frech-frivoler Inszenierungsstil verheißt einen gebührend bissigen Abend.

 

Ein kleiner Vorgeschmack auf die kommende "Dreigroschenoper" und ein großes stimmungsvolles Porträt der Kammeroper in der Frankfurter Rundschau

 

 

In Vorbereitung Sommer2015

Don Pasquale

Opera buffa in drei Akten
von Giovanni Ruffini und Gaetano Donizetti
Musik von Gaetano Donizetti
Ab 18. Juli 2015 in der Orchestermuschel/Musikpavillon Palmengarten

 

 

 

Opera giocosa: Zwanzig Jahre Kammeroper im Palmengarten

In Frankfurt ist in den letzten zwanzig Jahren etwas entstanden, das einzigartig ist in Europa: Ein sommerliches Opernfest inmitten einer Naturoase.
Alte hohe Bäume umsäumen ein Opernhaus ohne Wände. 1994 bespielte die Kammeroper Frankfurt mit drei selten aufgeführten Werken berühmter Komponisten -
es waren Donizettis Viva la Mamma und Nachtglocke sowie Bizets Dr. Mirakel - zum ersten Mal die Muschel im Palmengarten.
Ein Mirakel ist seitdem auch diese Open-Air-Opernreihe geworden.
mehr
 
      Besucher